Fit in den Sommer! Unsere 5 Lieblingstipps

Es fühlt sich so an, als sei der Sommer bereits da! Sonnenschein und hohe Temperaturen laden zum Faulenzen und Grillen ein. Damit die Gesundheit und Fitness nicht darunter leidet, haben wir dir ein paar effektive und zeitsparende Fitnesstipps zusammengestellt, die fast nebenbei fit halten bzw. fit machen.

 

1. Nur ganz kurz, dafür aber ganz intensiv

Bei Trainingsformen wie Tabata und HIIT werden mehrere kurze (z. B. eine Minute), intensive Belastungsphasen absolviert. Zwischen diesen Phasen ruht man für einige Sekunden (z. B. 20 Sek.). Mit diesem Training bringt man den Kreislauf in Schwung, verbrennt Kalorien und baut „nebenbei“ noch Muskeln auf. Mit dem Fit&Functional Training der Move UP, werden kurze, schweißtreibende Übungen umgesetzt, die von einem Fitnesstrainer begleitet werden, der auf eine saubere Ausführung der Übungen achtet. Das Beste daran: nach 30 Minuten kann man guten Gewissens zurück auf die Sonnenliege!

 

2. Skipping

Seilspringen verbrennt unglaublich viele Kalorien, ist gut für die Ausdauer, bringt den Kreislauf in Sprung und trainiert die Muskeln in Beinen und Po. Ein echter Allrounder also! Das beste ist, dass man es super draußen machen kann!

 

3. Gemeinsam macht es mehr Spaß!

Verabrede dich mit deinen Freunden zum Sport! Oder noch viel besser: mit deinen Arbeitskollegen! Eine bewegte Mittagspause macht wach, fit und ist gesund! Die Übungen lockern und dehnen den Körper, um Rückenschmerzen und Verspannungen vorzubeugen. Die bewegte Mittagspause kann auch im Freien absolviert werden, danach fühlt man sich wach, frisch und hat sogar noch ein bisschen Sonne tanken können.

Zusammen macht Sport (noch) mehr Spaß!

4. Entspannt Kalorien verbrennen

Stress verlangsamt die Fettverbrennung! Außerdem macht er keinen Spaß! Yoga hilft ungemein dabei, Stress abzubauen und entspannt den Feierabend genießen zu können. Außerdem wird der Körper durch die verschiedenen Yoga-Übungen optimal gedehnt und gestärkt. Die Move Up bietet mit ihrer Marke Yoga connects Business Yoga Einheiten an, die gezielt die „Problemzonen“ des Büros in Angriff nehmen: Stressabbau und das Lösen von Verspannungen im Schulter- und Rückenbereich.

 

5. Mehr Muskeln verbrauchen mehr Kalorien!

Muskelmasse verbraucht deutlich mehr Kalorien als Fettmasse. Es lohnt sich also Muskeln aufzubauen, denn danach verbrennt man Kalorien wie von selbst. Außerdem unterstützt die Muskulatur das Skelett bei der aufrechten Haltung. Mehr Muskeln bedeuten also nicht nur mehr Kalorienverbrauch sondern auch weniger Rückenschmerzen! Mit dem Fit&Functional Training der Move Up wird genau dieser Effekt erreicht: Mit einer Übung werden mehrere gleichzeitig Muskelgruppen angesprochen und aufgebaut.